FACTORING für Ihr Unternehmen

Durch Factoring sichern Sie sich nicht nur die Liquiditätsspielräume, die Ihr Unternehmen im täglichen Geschäft benötigt: Gerade wenn sich Ihre Kunden lange Zahlungsziele einräumen lassen, ist Factoring zur Liquiditätssteuerung unverzichtbar.

Sie können Factoring aber auch als Verkaufsförderung nutzen, da Sie Ihren Kunden bis zu 90 Tage Zahlungsziel einräumen können. So heben Sie sich positiv vom Wettbewerb ab. Außerdem ist Factoring ein Prädikat für Ihr Unternehmen. Denn nur positiv geprüfte Unternehmen erhalten überhaupt Factoring.

Wie funktioniert Factoring?

Die Handhabung von Factoring ist ganz unkompliziert:

1. Bonitätsprüfung & Vertragsabschluss

In einem ersten Schritt erhalten Sie ein erstes Angebot basierend auf einigen Eckdaten Ihres Unternehmens. Wenn Ihnen das Angbot grundsätzlich zusagt, wird die Bonität Ihres Unternehmens überprüft und Ihnen wird ein Factoring-Vertrag angeboten. Nach der Unterzeichnung erhalten Sie Ihren Zugang zu Ihrem persönlichen Factoring-Portal und können starten.

2. Anfrage Kundenlimit

Sie fragen bequem über das Factoring-Portal die notwendigen Limite für Ihre Kunden an und können nach der Limitfreigabe sicher liefern. Das  jeweiligen Kundenlimit ist zudem in der Regel 1 Jahr gültig. Somit kann das Limit für diesen Kunden erneut genutzt werden, sobald die Rechnung bezahlt ist.

3. Einreichung Ihrer Rechnung & Bezahlung

Nach erfolgter Lieferung reichen Sie die Rechnung im Portal ein und erhalten den Betrag abzüglich eines Sicherungseinbehalts auf Ihrem Factoringkonto gutgeschrieben. Bei Rechnungseingang bis 11 Uhr steht der Betrag schon am nächsten Tag zur Verfügung.

4. Zahlung der Restsumme

Nach Bezahlung durch Ihren Kunden erhalten Sie auch den Sicherheitseinbehalt.  

Dabei sind unsere Factoring-Lösung durch taggenaue Abrechnung besonders günstig – denn für Factoring-Zinsen werden nur die tatsächlich in Anspruch genommen Beträge und Zeiträume berechnet.